Wie verändern neue Technologien unser Leben?
Wir suchen die Antworten!

Neue Technikanwendungen dienen dem Fortschritt. Doch sie haben immer auch Konsequenzen, die sich unserer Kenntnis entziehen. Die Aufgabe von TA-SWISS ist es, alle möglichen Folgen untersuchen zu lassen, damit jede und jeder sich eine eigene Meinung bilden kann.

TA-SWISS, Stiftung für Technologiefolgen-Abschätzung, setzt sich mit den Chancen und Risiken neuer Technologien auseinander. Dafür bringt TA-SWISS Expertinnen und Experten verschiedenster Fachrichtungen an einen Tisch und befragt Bürgerinnen und Bürger. Es geht bei den Analysen, die TA-SWISS erarbeitet, im Kern immer darum, mögliche technologische Zukunftsvarianten aus gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, ökologischen, ethischen, rechtlichen und politischen Gesichtspunkten zu betrachten.

  • In diesem Sinne nimmt TA-SWISS eine Früherkennungsfunktion wahr und regt die Debatte über die Chancen und Risiken neuer Technologien an.
  • TA-SWISS fördert den Austausch zwischen verschiedenen Gruppen der Gesellschaft, liefert sachliche Diskussionsgrundlagen und unterstützt damit die demokratische Entscheidungsfindung.
  • Auf der Grundlage ihrer Analysen und Einschätzungen legt TA-SWISS den politischen Verantwortlichen eine begründete Auswahl von Optionen vor.
  • TA-SWISS zieht aus ihren Studien eigene Schlüsse, erarbeitet und publiziert Empfehlungen und hilft damit Politikerinnen und Politiker, Bürgerinnen und Bürger und ihren Organisationen, sich zu orientieren.

Wissenschaftlich, unabhängig, unparteiisch

TA-SWISS beschäftigt sich also mit möglichen Folgen des Einsatzes neuer Technologien für die Gesellschaft. TA-SWISS ist ausschliesslich durch öffentliche Mittel finanziert und erfüllt ihren gesetzlich verankerten Auftrag wissenschaftlich, unabhängig und unparteilich.

Diese Themen beschäftigen uns aktuell

Informationen und Hintergrundmaterial zu den Projekten

Technologiefolgen-Abschätzung international




Aktuelle Publikationen

FOCUS CITY Schlussbericht Participatory Workshop, TA-SWISS (Hrsg.), Bern, 2018

PDF Download PDF Download

Jahresbericht TA-SWISS 2017

PDF Download PDF Download

Sharing Economy - teilen statt besitzen. Studie Thomas von Stokar, Martin Peter, Remo Zandonella, Vanessa Angst, Kurt Pärli, Gabi Hildesheimer, Johannes Scherrer, Wilherlm Schmid (Hrsg.). vdf Hochschulverlag an der ETH Zürich, 2018.
ISBN 978-3-7281-3880-4.

PDF Download PDF Download

Teilen als Konsumkultur Kurzfassung der Studie «Sharing Economy–teilen statt besitzen» von TA-SWISS Stiftung für Technologiefolgen-Abschätzung (hrsg.), TA 67A/2018, Bern, 2018

PDF Download PDF Download

Ferngelenkte fliegende Kisten. Kurzfassung der Studie «Zivile Drohnen – Herausforderungen und Perspektiven» TA-SWISS, Bern 2018, TA 66A/2018

PDF Download PDF Download

Quantified Self – Schnittstelle zwischen Lifestyle und Medizin. Ursula Meidert, Mandy Scheermesser, Yvonne Prieur, Stefan Hegyi, Kurt Stockinger, Gabriel Eyyi, Michaela Evers-Wölk, Mattis Jacobs, Britta Oertel, Heidrun Becker. TA-SWISS, Stiftung für Technologiefolgen-Abschätzung (Hrsg.). vdf Hochschulverlag an der ETH Zürich, 2018.
ISBN 978-3-7281-3891-4.

PDF Download PDF Download

Das Mass aller Dinge: Potenziale und Risiken der digitalen Selbstvermessung Kurzfassung der Studie von TA-SWISS zum Thema «Quantified Self» Stiftung für Technologiefolgen-Abschätzung (hrsg.), TA 67A/2018, Bern, 2018

PDF Download PDF Download

Zivile Drohnen. Herausforderungen und Perspektiven TA-SWISS Studie, Markus Christen, Michel Guillaume, Maximilian Jablonowski, Peter Lenhart, Kurt Moll (eds.), vdf Hochschulverlag AG, 252 Seiten, CHF 44.00 / EUR 42.00 (D)
ISBN: 978-3-7281-3893-4 (Buch)

PDF Download PDF Download

Publikation bestellen