Neue Anwendungen der DNA-Analyse

Expertenstudie


dna-3539309_1280.jpg

In der DNA verborgene Informationen auswerten, das war noch vor kurzem aufwändig, zeitintensiv und teuer. Doch heute sind Gen-Analysen zunehmend verbreitet. Einige Firmen bieten sogenannte „Lifestyle-Gentests“ an. Damit erhalten beispielsweise Menschen einen eigenen genetischen Stammbaum oder ein Ernährungsprogramm, das auf ihre Gene zugeschnitten ist Mit Genanalysen lassen sich auch Aussagen darüber treffen, wie ein unbekannter Mensch aussehen könnte, von dem man nur eine DNA-Spur gefunden hat. Strafverfolger und Polizei erhoffen sich, dereinst Phantombilder aus DNA-Proben erstellen zu können.

Die neuen Anwendungsmöglichkeiten werfen aber auch Fragen auf. Eine DNA-Analyse offenbart sehr persönliche Informationen, nicht nur über einen selbst, sondern womöglich auch über seine Blutsverwandten. Wer soll Zugang haben zu diesen Informationen und wie sollen oder dürfen die Erkenntnisse aus DNA-Analysen genutzt werden?

Diese und weitere Fragen will eine neue Studie im Auftrag von TA-SWISS beantworten. Sie soll aufzeigen, welche Möglichkeiten DNA-Analysen schon jetzt bieten und welche weiteren Einsatzbereiche denkbar sind. Darüber hinaus will TA-SWISS mit der Studie unter anderem den ethischen Aspekt von Erbgut-Analysen beleuchten.

Publikation bestellen