AdobeStock_203845230.jpeg

FOCUS CLIMATE

Participatory Workshop


Aufgrund der aktuellen Situation wird Focus Climate verschoben auf den 15. Oktober 2020. Die Anmeldefrist wird verlängert bis zum 4. September.

Am Donnerstag, 15. Oktober 2020, führen die Stiftungen TA-SWISS und Science et Cité einen partizipativen Bürgerworkshop zum Thema Klima durch. Wir laden Sie herzlich ein mitzudiskutieren.

Das Thema Klima ist in aller Munde. Es steht auf der Tagesordnung von Konferenzen und Podien, führt Schüler auf die Strasse, erhitzt die Gemüter und wirft viele Fragen auf. Der partizipative Workshop Focus Climate will einen kritischen Blick auf die Debatte werfen und darauf, wie über den Klimawandel informiert und kommuniziert wird.

Eine weitere Frage ist, inwieweit Überzeugungen und festgefahrene Meinungen oder auch kulturelle Faktoren unsere Vision des Klimawandels beeinflussen und einer objektiven Debatte im Weg stehen können. Analysiert werden soll zudem, welchen Handlungsspielraum Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und die einzelnen Bürgerinnen und Bürger im Kontext der Schweiz tatsächlich haben. Wie können wir uns sachliche Informationen beschaffen, wie Fake News erkennen? Welchen Einfluss hat die Wirtschaft wirklich auf die Erderwärmung? Müssen wir unsere Lebensweise grundlegend ändern? Wie wird sich der Klimawandel in der Schweiz auf Natur und Landschaft auswirken? Können neue Technologien die Erderwärmung stoppen?

Dies einige der Fragen, auf die wir an der partizipativen Veranstaltung Focus Climate am 15. Oktober 2020 in Bern gemeinsam mit Ihnen Antworten suchen möchten.

Themen und Expertinnen/ Experten:

  • Klima und Information
Mike Schäfer, Universität Zürich
  • Klima und Politik
Reto Dettli, econcept AG
  • Klima und Wirtschaft
Christian Zeyer, Swisscleantech
  • Klima und Bürgerinnen und Bürger
Stéphanie Moser, Universität Bern
  • Klima und schweizerische Auswirkungen
Mischa Croci-Maspoli, Meteoschweiz
  • Klima und neue Technologien
Peter Cuony, groupe e SA

Organisation:

  • TA-SWISS, Stiftung für Technologiefolgen-Abschätzung
  • Science et Cité, Stiftung für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Anmeldung

Anmeldung per E-Mail an DWtibnh+TXlsIH56ZH5+I25l@nospam unter Angabe von Vor- und Nachname, vollständiger Adresse, E-Mail und Telefon sowie einer kurzen Beschreibung Ihrer Person (Ausbildung, allfällige Zugehörigkeit zu einer Organisation/Institution) und Ihrer Motivation, an diesem Workshop mitzuwirken.

Anmeldeschluss: 4. September

order publication