Anti-Aging Medizin – Mythos und Chancen

Expertenstudie (2006-2008)


«Alter ist gestaltbar. Pflegeabhängigkeit ist nicht einfach Schicksal.»
Nationalrätin Bea Heim





Wieso eine TA-SWISS-Studie «Anti-Aging? Better Aging!»?

Die durchschnittliche Lebenserwartung Neugeborener in der Schweiz ist im internationalen Vergleich bereits hoch und steigt weiterhin an. Von zunehmender Bedeutung ist deshalb die Gesundheit alter Menschen und damit ihre Möglichkeit, möglichst lange ohne Behinderung und unabhängig zu leben.

Organisation

Trägerschaft

  • Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung TA-SWISS
  • Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften SAMW
  • Kommission für Technologie und Innovation KTI beim Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT

Projekt-Beauftragte

  • Prof. Philippe Wanner, Ökonom und Demograph, Laboratoire de démographie et d'études familiales, Universität Genf (Projektleiter)

  • Dr. Astrid Stuckelberger, Psychologin und Gerontologin, Institut de Médecine Sociale et Préventive (IMSP), Centre Médical Universitaire, Genf

Begleitgruppe

  • Prof. Oreste Ghisalba, Novartis AG Basel, Delegierter der KTI (Präsident der Begleitgruppe)
  • Dr. Hermann Amstad , Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften SAMW
  • Margrit Bossart, Generalsekretärin Schweizerischer Seniorenrat SSR c/o Pro Senectute Bern (bis Oktober 2006)
  • Maya Brändli, Redaktion Gesellschaft, Schweizer Radio DRS2
  • PD Dr. Peter Diem, Präsident Schweiz. Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie, Inselspital Bern
  • Dr. Salome von Greyerz, Sektionsleiterin Strategie und Gesundheitspolitik, Bundesamt für Gesundheit
  • Bea Heim, Nationalrätin SP, Kanton Solothurn
  • Prof. François Höpflinger, Soziologisches Institut, Universität Zürich
  • François Huber, Bereich Kinder, Jugend, Alter; Bundesamt für Sozialversicherung
  • Dr. Irmgard Irminger, Laboratoire de biologie du vieillissement, Université de Genève
  • Dr. Pedro Koch, Schweizerische Patientenorganisation (SPO) (bis Januar 2007)
  • Dr. Emil Kowalski, Leitungsausschuss TA-SWISS
  • Prof. Andreas Stuck, Geriatrische Universitätsklinik, Spital Bern-Ziegler
  • Peter Seiler, Schweizerischer Seniorenrat, Bern (ab November 2006)

Projektmanagement TA-SWISS 

Dr. Adrian Rüegsegger, TA-SWISS. E-mail

Publikation bestellen