Screen-Shot-2017-09-18-at-13.36.21.png

Was sollten wir auf unseren Tellern haben? Sind Ernährungsmoden einfach nur Unsinn? Müssen in der Schweiz so viele Nahrungsmittel im Abfallkübel landen ? Hat die Nahrungsmittelindustrie unser Wohl im Sinn? Wie viel darf eine gesunde Ernährung kosten?

Um solche und weitere Fragen rund um die Ernährung ging es am grossen Diskussionstag, den die Stiftungen TA-SWISS und Science et Cité am Samstag, 6. Mai 2017, in Bern organisiert haben.

Als Expertinnen und Experten traten auf:

Runder Tisch mit:

  • Jacques Bourgeois, Nationalrat und Bauernverbandsdirektor 
  • Balthasar Glättli, Nationalrat, Präsident der parlamentarischen Gruppe Ernährungssouveränität 
  • Robert Cramer, Nationalrat Grüne,  Co-Präsident des Initiativkommittees
    Fair-Food-Initiative
  • Babette Sigg Frank, Präsidentin Schweizerisches Konsumentenforum kf
  • Christian Ryser, Direktor Schweizerische Gesellschaft für Ernährung (SGE)

Moderation: Hanna Wick, Wissenschaftsjournalistin SRF

Organisation:

  • TA-SWISS, Stiftung für Technologiefolgen-Abschätzung
  • Science et Cité, Stiftung für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Zum Thema:

How much food do cities squander? City Lab, 25.10.17 

Publikation bestellen